2000

TABULA RASA
Theaterperformance

 

 

YEREWAN (Armenien)
International Performing Arts Festival 

 

 

2001

EINE STUNDE IST NICHT  EINFACH EINE STUNDE...
Ein biographisches Theaterstück über die Zeit

 

 

THINGS TIME THEATER
im Rahmen des Projektes NL/NRW zusammen mit Warner&Consorten (NL) und Teatr Zhest (Minsk, Weissrussland) in Enschede (NL), Workshoproduktion und Aufführung in Kooperation mit dem Niederländischen Theater-Institut Amsterdam

 

 

2002

TEATRO TRONO aus La Paz / El Alto (Bolivien)
Zusammenarbeit mit der Kinder-Kulturkarawane

 

 

2003

MERKURIUS
Performance über das Flüchtige

 

 

Shakespeare‘s HAMLET - eine Paraphrase,
Inszenierung Hans-Dieter Ilgner

 

 

SYMPOSIUM STÜCKEERFINDER

 

 

TEATRO TRONO aus La Paz / El Alto (Bolivien),
Zusammenarbeit mit der Kinder-Kulturkarawane

 

 

2004

JACK UND DIE BOHNENRANKE
Mario Scherzer in Koopertion mit Theater DIE RABEN,
Regie: Hans-Dieter Ilgner

 

 

SCHRÄGE VÖGEL, merkwürdige Vögel, absonderliche  Gestalten ... Phantastik -Themenabend zu Texten von ETA Hoffmann, Edgar Allen Poe, Daniil Charms und Bruno Schulz

 

 

DAS UNBEKANNTE AUS DER DOSE
Performance, Szenen und Musik zusammen mit der Gruppe IMPROMPT (Musik)

 

 

FREMDWERK I Projekt junger Künstler,
gefördert von Jugend für Europa

 

 

TEATRO TRONO
in Zusammenarbeit mit der Kinder-Kulturkarawane

 

 

2005

DREI HUNDE UND EIN FEUERZEUG
Mario Scherzer in Koopertion mit Theater DIE RABEN, 
Regie: Hans-Dieter Ilgner

 

 

 

SPIEGELSCHERBEN, EIN SINGENDER TEEKESSEL
UND EISKALTE PRINZESSINNEN

Szenen, Texte und Musik zur sonderbaren Welt des Hans-Christian Andersen, in Zusammenarbeit mit IMPOMPT (Musik)

 

 

 

SYMPOSIUM RELEVANCE
Künstler in sozialen Zusammenhängen: und „theatre of relevance“

 

 

 

Lange Kulturnacht Bonn
Beteiligung

 

 

 

SPOT-LIGHT Schul-Theater-Festival,
Beteiligung

 

 

 

Käpt’n Book - Theatertage für Schulklassen
Beteiligung

 

 

 

Aufführungen in Bonn in Zusammenarbeit mit der Kinder-Kulturkarawane und dem Teatro trono aus La Paz / El Alto (Bolivien)

 

 

2006

DIE KLUGE NÄRRIN nach Lope de Vega,
Inszenierung: Renate Anna Brüne / Hans-Dieter Ilgner

 

 

 

Symposium „move it“in Zusammenarbeit mit dem dramatischen zentrum bonn e.V. der Kinder-Kulturkarawane (Hamburg), dem Verein Kulturtransnational e.V. (Bonn) dem Bonner Institut für Migrationsforshung und Crear vale la Pena aus Buenos Aires(argentinine)

 

 

 

Schul-Theater-Festival - Spot-Lights,

 

 

 

Programm im Rahmen von Käptn Book Theatertage für Schulklassen

 

 

2007

Bonner Theaternacht

 

 

 

Schul-Theater-Festival - Spot-Lights,

 

 

 

Käpt’n Book - Theatertage für Schulklassen
Beteiligung

 

 

 

Theatertage und Projekte mit Schulen

 

 

 

Kooperation mit der IGS Bonn-Beuel,
im Rahmen des Schulprojektes Theatertag für die Jahrgänge 5 .

 

 

 

FREMDWERK II – Wurzeln. Projekt junger Künstler, gefördert von Jugend für Europa

 

 

 2008

DIE ZIMTLÄDEN - szenische Lesung,
zur Konzeption eines plastischen Musiktheaters frei nach Texten von Bruno Schulz, die für Dezember 2008 geplant Premiere ist auf unbestimmte Zeit verschoben

 

 

2008

Bonner Theaternacht

 

 

 

Theatertage und Projekte mit Schulen

 

 

 

Kooperation mit der IGS Bonn-Beuel,
im Rahmen des Schulprojektes Theatertag für die Jahrgänge 5

 

 

 

MATHEMATIK UND THEATER -die Zeit ist nicht umkehrbar
Kooperation mit der Universität Koblenz (Frau Prof Barbara Rüdiger), der IGS Bonn-Beuel, dem Hausdorff-Institut (Bonn).Das Projekt wurde mit einem Preis „des Jahres der Mathematik“ ausgezeichnet.

 

 

2009

ROSA LUXEMBURG UND DAS GLÜCK
Szenarium, Inszenierung und Szeneographie: Renate Anna Brüne

 

 

 

Theatertage und Projekte mit Schulen

 

 

 

Kooperation mit der IGS Bonn-Beuel,
im Rahmen des Schulprojektes Theatertag für die Jahrgänge 5

zurück

 

 

KÖLN (Festival junges Asien) ROSA LUXEMBURG UND DAS GLÜCK